• 1

Stand 20.03.2020

Im Grundsatz gilt:

Den Einstellerinnen und Einstellern wird zur notwendigen Versorgung und Bewegung der Tiere die Aufenthaltsmöglichkeit eingeräumt.

Dennoch nehmen wir die Problematik sehr ernst und bitten dringend um Mitwirkung.


Aufgrund der Verschärfung durch die Ausgangsbeschränkung zum 21.03.2020 sind in

Abstimmung mit der Deutschen Reiterlichen Vereinigung FN folgende Punkte dringend zu beachten.


- Die Stallruhe wird folgendermaßen verlängert: Stallruhe Montag bis Freitag ab 20 Uhr
, Samstag und Sonntag ab 18 Uhr

- Ausschließlich die für die Versorgung und Bewegung der Pferde notwendigen Personen haben Zutritt zum Stall/zur Reitanlage und hierbei bitten wir, die Versorgung auf Einzelpersonen zu beschränken.

- Bei Verhinderung ist eine dem Betriebsleiter mit vollständigen Personalien zu benennende Einzelperson mit der Tierpflege zu beauftragen

- Wir streben an, dass nicht mehr als drei Einsteller gleichzeitig am Stall anwesend sind. Um dies gewährleisten zu können, bitten wir um eigenständige Absprache in der Whatsappgruppe und Planung im Gruppenkalender.

- Personen mit Krankheitssymptomen dürfen den Stall/die Reitanlage nicht betreten

- Der Zutritt zum Stüberl ist ab sofort nicht mehr möglich

- Bei Ankunft am und Abfahrt vom Hof sind in der Toilette die Hände zu waschen. Wir haben Einweghandtücher bereit gestellt.

- Jeder Kontakt der Menschen untereinander muss vermieden werden bzw. nur mit Mindestabstand. Bitte auch für unser Personal, die Tierärzte und Hufschmiede beachten.

- Die Vor- und Nachbereitung der Pferde muss mit entsprechenden räumlichen Abständen der Menschen/Pferde voneinander erfolgen

- Es kann leider kein weiterer Publikumsverkehr mehr auf der Reitanlage zugelassen werden.

Drucken E-Mail